Übersichtskarte

Waiheke Island

Donnerstag, 03.11.2011

Es ist Donnerstag und am Montag bin ich auf Waiheke Island angekommen. einfach paradisisch ! Eine wunderschoene Insel mit einer kleinen "Stadt" und einem Einkaufszentrum. Ich wohne mit 3 Leuten die ich am Flughafen  kennengelernt hab im sogenannten Kina Hostel  und verbringe die Zeit hier mit ab und zu mal einkaufen und am Strand chillen im Meer baden gehen. Nachdem wir am montag an der Bushaltestelle abgesetzt wurden, mussten wir erstmal eine immens lange Treppe mit dem ganzen Gepaeck hinaufsteigen aber der Ausblick mit dem man oben belohnt wird ist jede Muehe wert. Das hostel ist relativ klein aber echt schoen und die Atmosphere  hier ist einfach toll. Nur coole und nette Leute wohnen hier. Sogar der Besitzer ist echt supernett. Viele die ich hier kennengelernt haben sagen dass sie schon laenger hier wohnen und garnicht mehr weg wollen. Das Wetter hier ist echt in ordnung, die ersten 2 Tage hatten wir etwas Pech aber so langsam kommt die Sonne raus und das ist das einzige was dem Paradisleben hier das Tuepfelchen auf dem i aufsetzt. So schoen es hier auch ist, muss man hier mit der Sonneneinstrahlung aber echt aufpassen - ich hab mir heute schon ein bisschen das gesicht verbrannt ! Aber wenn man ein bisschen aufpasst und sich gut eincremt wird man einfach superschnell braun. An Arbeit gibt es hier auf den vineyards viel zu tun aber dort habe ich noch nicht vorbeigeschaut. Man kann wohl auch in den drei Strandrestaurants arbeiten aber die wollen immer Lebenslaeufe sehen, welchen ich hier erst auf englisch schreiben muss. Die Badezimmer hier im Hostel sind modern eingerichtet und werden jeden tag gereinigt. ich zahle jetzt fuer eine Woche 165 Dollar. Dafuer gibt es aber noch kein Essen. Man kann hier ein Fruehstueckspaket kaufen welches 2 Eier, eine Dose bohnen oder Spaghette und zwei Toast enthaelt. Eine Kueche gibt es hier natuerlich auch die man frei benutzen kann. Das einzige was hier zu bemaengeln ist ist, dass das Internet hier relativ teuer ist. Ich zahle 2 Dollar fuer 20 minuten. zum vergleich : 2 dollar sind etwa 1,30 euro und in deutschland zahlt man fuer eine Stunde etwa 1 euro.

So ich widme mich dann mal dem Abendessen ich melde mich bald wieder .

Kia Ora - Die ersten 4 Tage in Neuseeland

Samstag, 29.10.2011

Nach drei Fluegen ueber Dubai, Sydney und schliesslich Auckland ist es nun endlich soweit, ich bin in Neuseeland. Durch in den Vordersitzen eingebaute Bildschirme auf denen man alle moeglichen Filme und Serien schauen konnte, war die Reise nicht so langwierig und hart wie erwartet und denn fuer ein wenig Ablenkung wurde ja gesorgt. In Auckland angekomme ging es dann mit dem Bus zunaechst zum Hostel, wo wir aber erstmal Aucklands zweitsteilste Strasse bergab laufen mussten mit all dem Gepaeck...abenteuerlich. Nach einer unglaublich wohltuhenden Dusche ging es dann erstmal durch die Stadt, die beruehmte Queenstreet entlang. Die sympatische Stadt Auckland ist mit ihren multikulturellen einwohnern echt abwechslungsreich. Gegen Abend - trotz ueblem jetlag - ging es dann erstmal durch einen kleinen Kneipenrundgang mit 2 Personen die ich waehrrend der Hinreise kennengelernt habe. Die Neuseelaender sind wirklich auffaellig nett und hoeflich und hilfsbereit ! inzwischen ist Samstag der 29. 10. 11 und vom jetlag ist wenig bis garnichts mehr zu spueren. wir sind noch einige male in den paar tagen durch die Stadt geschlendert, haben unseren Einfuehrungslehrgang gemacht und verschiedene sachen besorgt und erledigt. Nun liegt noch ein ruhiger Sonntag vor uns mit ein wenig PLanung bevor es dann am Montag wahrscheinlich Richtung Norden geht. Ernaehrt haben wir uns entweder von subway sandwiches oder spaghetti die wir in der Kueche des Hostels zubereiten konnten.

Meine halbe Stunde internet im internetcafe ist nun rum, ich melde mich bald wieder.

Los gehts

Montag, 24.10.2011

gerade am Packen.

In paar Stunden gehts dann los an den Flughafen und in zwei Tagen heißt es dann "hallo Neuseeland", aber vorher noch nen kleinen Abstecher nach Dubai und Australien ;)